“Close your eyes”, Interview für D&AD, 2017

 

Designer Michael Keller stands sideways with folded arms in front of a wall on which a presentation is currently being shown.

D&AD hat mich gefragt: „Als weißer Mann werden Sie als Quelle des Problems wahrgenommen, dass es zu wenig Vielfalt und Gleichberechtigung in unserer Branche gibt. Was glauben Sie, wie Sie dazu beitragen, unsere Branche gleichberechtigter und fairer zu machen?“

Ich habe geantwortet: „Schließen Sie einfach die Augen – und alles wird schwarz. Sie müssen einfach Ihrer Phantasie vertrauen. Es gibt kein Schwarz und Weiß, kein Reich und Arm, kein Groß und Klein, kein Hässlich und Schön. Es gibt nur: Mensch. Menschliche Wesen.

Ich vertraue auf diese Momente. Und je länger ich übe, desto besser werde ich. Was bedeutet besser? Es geht doch vielmehr um Fragen wie: Kann ich einen geistigen Raum mit diesem Menschen teilen? Kann ich diese Person respektieren und mit ihr zusammen wachsen?

Ich habe mich wieder darauf besonnen, wie wertvoll Zuhören ist. Ich übe, um ein besserer Zuhörer zu werden.

Und ich versuche immer noch, so viel möglich Kind zu sein. Und ich liebe es, überrascht zu sein, wenn ich meine Augen öffne und die Realität sehe. Und Talent“.